Seite auswählen

Der Tourismusverein Eppan lud am Dienstag, den 26. März, zur 26. Ordentlichen Vollversammlung in den Kultursaal von St. Michael | Eppan.

Im Fokus des Berichts der Präsidentin des Tourismusvereins Eppan Evelyn Falser standen die bemerkenswerten Nächtigungszahlen des abgelaufenen Jahres. Die Tourismusdestination Eppan konnte mit 108.000 Ankünften und 528.000 Nächtigungen absolute Rekordzahlen schreiben.

Die Präsidentin des Tourismusvereins blickte auf ein erfolgreiches Tourismusjahr 2018 zurück und berichtete über die zahlreichen Neuerungen und Projekte für das Jahr 2019 . Unter den zahlreichen Gästen begrüßte sie Arnold Schuler, den neuen Landesrat für Tourismus, Land- und Forstwirtschaft, den Bürgermeister der Gemeinde Eppan Wilfried Trettl und den Präsidenten des Vereins Südtiroler Weinstraße Manfred Vescoli, welche einige Worte an die Anwesenden richteten. Landesrat Schuler unterstrich die Wichtigkeit der Zusammenarbeit zwischen Tourismus und Landwirtschaft und äußerte lobende Worte für die Gemeinde Eppan, wo dieses Zusammenspiel einwandfrei funktioniere.

Zudem dankte die Präsidentin dem OK-Team des DFB für den gelungenen Aufenthalt der deutschen Nationalmannschaft 2018 in Girlan bzw. Rungg.

Der Direktor des Tourismusvereins Thomas Rauch stellte ausführlich den Eventkalender mit Veranstaltungen wie dem Eppan Humor Festival, den Blütentagen, Südtirol Balance, Eppan Culinaria oder den WeinKulturWochen, welche der Tourismusverein für das Jahr 2019 im Programm hat, vor.
Das Gastreferat von Frau Daniela Aichner, Consultingunternehmen Kohl & Partner, zum Thema „Emotion schlägt Preis“ begeisterte die zahlreich erschienen Mitglieder des Tourismusvereins, die aus dem Vortrag wertvolle Informationen mitnehmen konnten. Hier für alle Interessierten die Präsentation zum Nachlesen: UNT_VOR_Emotion schlägt Preis_TV Eppan_26.03.2019 .
Die Präsidentin bedankte sich bei allen Mitgliedern, Partner, Gönnern und Sponsoren, der Raiffeisenkasse Überetsch, der Gemeinde Eppan, sowie allen politischen Vertretern für die sehr gute Zusammenarbeit.

Abschließend lud der Tourismusverein alle Mitglieder zu einem Umtrunk ein.